Der Pinzgauer Advent

04. Dezember 2018

Traditionelle Bräuche für die ganze Familie

Die Advent- und Weihnachtszeit in den Alpen ist etwas ganz Besonderes. Im Wald ist es ruhig geworden – die Natur legt sich zur Ruhe. Im Haus liegt der Duft nach Vanillekipferl und Weihrauch in der Luft. Wir stellen Ihnen heute einige Pinzgauer Adventbräuche vor – es ist schön, den überlieferten Geist der Weihnacht mit allen Sinnen zu spüren!

Am 04. Dezember ist der Namenstag der Heiligen Barbara. Dieser Tag wird zum Anlass genommen, einige Zweige eines Kirschbaumes abzuschneiden und diese ins Haus zu stellen. Blühen Sie am Weihnachtsabend, erleben die Bewohner des Hauses im kommenden Jahr besonders viel Glück.

Am 06. Dezember besucht der Heilige Nikolaus die Häuser im Dorf und bringt kleine Geschenke für die braven Kinder. Den Unartigen wird mit dem Krampus gedroht – eine wilde Gestalt mit geschnitzten Masken, zotteligem Fell, lauten Schellen und einer Rute.

Beim Anklöckeln ziehen einheimische Sänger von Haus zu Haus und erinnern so an die Herbergssuche von Maria und Josef. Sie tragen überlieferte Lieder vor, sagen Gedichte auf und wünschen den Hausbewohnern viel Glück. Anschließend wird gemütlich zusammengesessen und die Hausfrau tischt österreichische Jausen-Spezialitäten auf.

Im Pinzgau wurde an insgesamt 3 Rau(ch)nächte „Rachn gegangen“. Die erste ist am Heiligen Abend – die Nacht von 24. auf 25. Dezember. Die zweite Raunacht ist der Übergang ins neue Jahr – von 31.12. auf 01.01. und die dritte ist in der Nacht vor dem Fest der Heiligen Drei Könige am 05. 01. . Die Familie geht mit Weihrauch und der Glut aus dem Ofen durch Haus und Hof und bittet für Segen und Glück im kommenden Jahr.

Traditionelle Speisen dürfen zu Weihnachten natürlich auch nicht fehlen. Seit jeher wird das „Pinzgauer Kletzenbrot“ gebacken – ein Brot aus Roggenteig und getrockneten Birnen. Das Rezept wird seit vielen Generationen weitergereicht und erinnert mit dem herrlichen Duft an Omas Küche. Kleine Kekse wurden in früherer Zeit erst zu Weihnachten gegessen, mittlerweile sind diese aber auch schon vom Advent nicht mehr weg zu denken. Wir haben in einem vergangenen Ellmauhof-Blog einige Keks-Rezepte für die ganze Familie zusammengefasst. Nutzen Sie die Weihnachtszeit für gemeinsames Backen  & Genießen!


Der Advent leuchtet am Ellmauhof besonders hell. Entspannte Stunden im wundervollen Wellnessbereich, aktive Gipfelmomente auf den perfekten Pisten vom Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, die österreichische Küche von ihrer schönsten Seite – die Möglichkeiten, für den perfekten Familienurlaub sind schier unendlich. Als besonderes Highlight gilt das beliebte Weihnachts- und Adventprogramm im Rahmen der Kinderanimation. Gemeinsam basteln wir, schreiben Briefe ans Christkind, besuchen die Tiere im Stall, backen Kekse und freuen uns auf den Heiligen Abend.

Werden Sie Teil der Ellmauhof – Weihnachtsgeschichte. Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Familie Schwabl & das gesamte Team

Last Minute in den Ellmauhof?
Hier geht’s zu unseren Advent- und Weihnachtspauschalen...


Weitere
Impressionen

Kategorie

Winter
Winter
Der Pinzgauer Advent
[$Package.ImageContent(Gallery).Title$]


Meist gelesen

AUDI FIS ALPINER SKIWELTCUP

18. Dezember 2018

Der Pinzgauer Advent

04. Dezember 2018



Archiv