Ein Blog aus dem Ellmauhof für euch, liebe Kinder!

13. November 2019

Die Tiere im Winter


Wisst ihr, was die Tiere, die rund um den Ellmauhof leben, eigentlich im Herbst und im Winter machen? Wir haben heute einige tolle Informationen zusammengefasst – macht euch auf die Spur von Fledermäusen, Igeln, Murmeltieren und Co.!


Der Siebenschläfer

Der Siebenschläfer ist ein äußerlich mausähnliches Tier mit großen Augen und einem buschigen Schwanz. Er legt sich vor dem Winter eine dicke Fettschicht zu, beginnt seinen Winterschlaf Anfang Oktober und wacht erst Anfang Mai wieder auf. Die Tiere schlafen in Höhlen im Waldboden, in Spechthöhlen oder manchmal auch in Scheunen oder einem Stall. Der Schlafplatz ist weich ausgepolstert und besonders gemütlich.

Die Fledermaus

Wusstet ihr, dass es weltweit ca. 1.000 Fledermausarten gibt? Die Fledermäuse, die bei uns leben, verbringen den Winter meist in Höhlen, alten Burgen oder leeren Kellern. Sie halten Winterschlaf – hängen kopfüber an der Decke und krallen sich an den Wänden fest. Während der Wintermonate atmet die Fledermaus nur ganz flach und ihre Körpertemperatur ist ganz niedrig.

Das Murmeltier

Vielleicht habt ihr während einer Wanderung rund um den Ellmauhof schon mal einen lauten Pfiff gehört? Oder gar ein Murmeltier gesehen? Die Alpen sind der perfekte Lebensraum für die pelzigen Tierchen. Während dem Winter schlafen sie dicht aneinander gedrängt in einem Bau, der unter der Erde liegt. Murmeltiere fressen sich während dem Sommer eine dicke Fettschicht an und brauchen so im Winter keine Nahrung. Der Körper ist im Schlaf auf „Sparbetrieb“ gestellt – das Herz schlägt nur 5 Mal, der Atem geht nur 10 Mal pro Minute.

Das Eichhörnchen

Im Herbst sind die Eichhörnchen besonders fleißig. Sie sammeln Nüsse und Eicheln und verstecken die Nahrung an verschiedenen Plätzen im Wald. Im Winter hält das Eichhörnchen Winterruhe. Es schläft einige Tage und wacht nur auf, wenn es Hunger hat. Bei schönem Wetter kehren die Tiere dann zum versteckten Futter zurück, fressen sich satt und schlafen anschließend wieder ein. Beim Suchen der Nahrungsverstecke hilft die gute Nase.

Der Igel

Auch der Igel hält Winterschlaf. Er frisst sich im Herbst eine dicke Speckschicht an und sucht sich dann einen großen Laubhaufen. Unter dem Haufen kann er gut geschützt schlafen. Man kann auch im eigenen Garten einen Haufen aus Laub anlegen – und beobachten, ob ein kleiner Igel einzieht!

Auch die anderen Tiere im Wald wie Hirsche oder Füchse passen sich perfekt an die Bedingungen im Winter an. Es ist wichtig, ihren Lebensraum zu achten und Ruhezonen einzuhalten.

Rund um den Ellmauhof gibt es unzählige Plätze zum Toben, Spielen und Laut-Sein. Besucht uns – und entdeckt die wunderschöne Tierwelt, die tollen Angebote drinnen und draußen und die braven Tiere in unserem Stall. Wir freuen uns auf euch!

Ellmauhof – die besten Angebote
Ellmauhof – unverbindlich anfragen
Ellmauhof – online buchen

Kategorie

Winter
Winter
Ein Blog aus dem Ellmauhof für euch, liebe Kinder!
[$Package.ImageContent(Gallery).Title$]


Meist gelesen



Archiv