Ostern in den Bergen - Traditionell und genüsslich am Ellmauhof

13. April 2022

Ostern wird im Alpenraum als eines der wichtigsten kirchlichen Feste gefeiert und geht mit langjährigen Traditionen einher. Die unterschiedlichen Bräuche werden mit der ganzen Familie zelebriert und vereinen tiefe Symbolik und regionalen Genuss. Im heutigen Blog stellen wir unterschiedliches Brauchtum vor und verraten, was große und kleine Gäste zu Ostern am Ellmauhof so alles erwartet. Außerdem gibt’s die besten Angebote auf einen Blick – der Frühling kann kommen!

Der Ostersonntag ist ein zeitlich variables Fest und wird am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond gefeiert. Man geht davon aus, dass bereits die Heiden ein Frühlingsfest mit Symbolen wie Eiern und Hasen für das neue, frische Jahr feierten. Der Ursprung des traditionellen Osterfestes, wie wir es kennen und feiern, liegt mit der Auferstehung von Jesus Christus im christlichen Glauben. Die Bräuche und Symbole werden an die damaligen Geschehnisse angelehnt.

Der Palmsonntag – ein besonderes Fest für die ganze Familie

Eine Woche vor dem Ostersonntag findet der Palmsonntag statt. Man denkt an Jesu Einzug in Jerusalem, bei dem ihm die Menschen mit Palmenzweigen zugewunken haben. Im Alpenraum gestaltet man zu diesem Anlass Büsche aus Palmkätzchen, die mit bunten Bändern geschmückt werden. Vielerorts werden als süßer Vorgeschmack auf das Ende der Fastenzeit am Ostersonntag Palmbrezen gebacken und in die Sträuße gebunden. 

Gemeinsam mit den Kindern werden die schönen Palmbuschen gefertigt. Bei der Palmweihe in der Kirche werden sie gesegnet. Anschließend kann man sie als schöne Osterdekoration aufstellen oder als liebevolle Geste verschenken.

Vom Osterhasen und den Ostereiern

Der Hase und die Eier stehen seit jeher für den Frühling und den Neubeginn. Der Hase symbolisiert die Fruchtbarkeit, die Eier, die nach einem langen Winter wieder gelegt werden, den Neubeginn. Ostereierfärben gehört für viele Familien zur Ostertradition dazu. Neben Eier-Farben, die im Geschäft gekauft werden können und die Eier bunt leuchten lassen, kann man zu natürlichen Materialien greifen.

Eierfärben mit Naturmaterialien:

  • Man besorgt sich am besten weiße Bio-Eier vom Bauern in der Region.
  • Für die Herstellung des Farbbades wird mit den Naturmaterialien ein Sud gemacht.
  • Heidelbeeren oder Holunderbeeren sorgen für BLAU, Birkenblätter oder Zwiebelschalen für GELB, Spinat oder Brennnessel für GRÜN, Rote Beete für ROT.
  • Nachdem die Zutaten ca. 40 Minuten in einem Liter Wasser gekocht werden, wird der Sud abgeseiht. Nun kommen die Eier für ca. 10 Minuten in das färbende Wasser, bis sie hart gekocht sind.
  • Das Abreiben der trockenen Eier mit einer Speckschwarte gilt als Tradition und sorgt für schönen Glanz.

Die Ostereier dürfen traditionellerweise erst am Ostersonntag verspeist werden und werden oft in den Osternestern für die Kinder versteckt.

Der Ostersonntag – ein ganz besonderer Tag

Mit der „Speisenweihe“ startet man am Ostersonntag in den Tag. Die Familie packt einen Korb mit traditionellen Speisen, die in der Kirche im Rahmen einer Messe geweiht werden. In den Korb kommen ein gebackenes Osterlamm, Schinken, Eier, Kren, Brot und Salz. Mit wunderschön bestickten Weihkorbdecken verhüllt werden die Körbe während der Messe vorn an den Altar gestellt.

Anschließend werden die Speisen zu Hause von der ganzen Familie gemeinsam genossen. Ostern gilt als Ende der 40-tägigen Fastenzeit und ist vielerorts ein großes Fest.

Die Kinder suchen bunte Osternester und gemeinsam genießt man die schönen Bräuche.

Am Ellmauhof gibt’s zu Ostern auch besondere Abenteuer zu erleben. Im Rahmen der Kinderprogramme werden lustige Osterdekorationen und Geschenke gebastelt, das Hotel ist herrlich österlich dekoriert und am Ostersonntag geht’s zum gemeinsamen Ostereiersuchen.

Alle genauen Informationen und die besten Preise gibt’s hier. Der Familien-Osterhit wartet auf euch!


Weitere
Impressionen
Sommer
Ostern in den Bergen - Traditionell und genüsslich am Ellmauhof
[$Package.ImageContent(Gallery).Title$]


Meist gelesen

Urlaub für Oma & Opa

26. Januar 2017



Archiv

November 2022 1 Oktober 2022 1 September 2022 1 August 2022 1 Juli 2022 1 Juni 2022 1 Mai 2022 1 April 2022 1 März 2022 1 Februar 2022 1 Januar 2022 1 Dezember 2021 1 November 2021 1 September 2021 1 August 2021 1 Juli 2021 1 Juni 2021 1 Mai 2021 1 April 2021 1 März 2021 1 Februar 2021 1 Januar 2021 1 Dezember 2020 1 November 2020 1 Oktober 2020 1 September 2020 1 August 2020 1 Juli 2020 1 Juni 2020 1 Mai 2020 2 April 2020 1 Februar 2020 1 Januar 2020 1 Dezember 2019 3 November 2019 2 Oktober 2019 3 September 2019 2 August 2019 2 Juli 2019 2 Juni 2019 1 Mai 2019 3 April 2019 2 März 2019 2 Februar 2019 2 Januar 2019 3 Dezember 2018 2 November 2018 2 Oktober 2018 4 September 2018 2 August 2018 4 Juli 2018 4 Juni 2018 4 Mai 2018 2 April 2018 4 März 2018 4 Februar 2018 3 Januar 2018 4 Dezember 2017 3 November 2017 3 Oktober 2017 4 September 2017 3 August 2017 5 Juli 2017 4 Juni 2017 3 Mai 2017 5 April 2017 2 März 2017 5 Februar 2017 4 Januar 2017 3 Dezember 2016 4 November 2016 4 Oktober 2016 4 September 2016 5 August 2016 4 Juli 2016 5 Juni 2016 4 Mai 2016 4 April 2016 5 März 2016 4 Februar 2016 4 Januar 2016 4 Dezember 2015 3 November 2015 4 Oktober 2015 5 September 2015 4 August 2015 4 Juli 2015 5 Juni 2015 4 Mai 2015 4 April 2015 5 März 2015 4 Februar 2015 4 Januar 2015 4 Dezember 2014 5 November 2014 4 Oktober 2014 5 September 2014 3 August 2014 5 Juli 2014 4 Juni 2014 4 Mai 2014 5 April 2014 4 März 2014 4 Februar 2014 4 Januar 2014 4 Dezember 2013 2 November 2013 4 Oktober 2013 5 September 2013 4 August 2013 5 Juli 2013 4 Juni 2013 4 Mai 2013 5 April 2013 4 März 2013 5 Februar 2013 4 Januar 2013 3 Dezember 2012 3 November 2012 5 Oktober 2012 4 September 2012 3 August 2012 5 Juli 2012 4 Juni 2012 3 April 2012 1 März 2012 1 Februar 2012 1 Dezember 2011 2 November 2011 1 Juli 2011 1 Juni 2011 1 Mai 2011 1 März 2011 2 September 2010 1 August 2010 1