Selbstgemachte Pferde – Leckereien

04. Oktober 2017

Reiten ist eines der schönsten Hobbys, das Groß und Klein begeistert. Mit den sanften Rössern die Natur erkunden, bei Sonnenschein und Regen glasklare Luft atmen. Schritt für Schritt gemeinsam durch die Landschaft ziehen, den liebsten Freund unter dem Sattel spüren. Auch Pferde freuen sich über kleine Aufmerksamkeiten -

wir verraten heute leckere Pferdesnacks für Zwischendurch zum Selbermachen. Das Backen macht gemeinsam ganz besonders viel Spaß!

Pippi Langstrumpfs Plätzchen

300 g Haferflocken
3 geraspelte Karotten
1 Apfel in Stücke
100 g Honig
200 g Mehl

zu einem Teig verkneten, kleine Kugeln formen und plattdrücken und bei 160°C ca. 20 Minuten lang backen (bis sie leicht braun sind).

***

Rotkäppchens Kügelchen

300 g Rote Beete waschen und fein reiben.
Anschließend 100 g Weizenkleie und 100 g Haferflocken untermengen.
Danach mit etwas Wasser verdünnen, bis ein gut formbarer Brei entsteht – Kügelchen formen und bei 130°C für ca. 25 Minuten backen.

***

Heidis Kräutertaler

Man braucht:

3 große Karotten
1 Banane, 1 Apfel, 1 Birne
300 g Haferflocken
250 g Weizenkleie
½ L Wasser
verschiedene Kräuter

Die Kräuter im Wasser kurz aufkochen lassen. Dann die Karotten und das Obst grob raspeln und mit den Haferflocken und der Weizenkleie vermischen. Anschließend das Kräuter-Wasser zugeben. Die Zutaten zu einem Teig verarbeiten und eine Stunde ruhen lassen. Dann Taler formen und für ca. 75 Minuten in den Ofen schieben. Sobald die meiste Flüssigkeit verdampft ist, die Taler gut auskühlen lassen und in einem verschlossenen Behälter lagern.

Wichtig ist, dass diese kleinen Leckerchen nur ab und zu zwischendurch gefüttert werden dürfen. Nichts geht über eine ausgewogene, artgerechte Ernährung!


Weitere
Impressionen

Kategorie

Kinder Kulinarik
Kinder
Selbstgemachte Pferde – Leckereien
[$Package.ImageContent(Gallery).Title$]


Meist gelesen

Der Pinzgauer Advent

04. Dezember 2018



Archiv