Die Farbe kehrt nach Saalbach Hinterglemm zurück

25. März 2016

„Im Frühling säuseln nicht nur die Bäche süßer, die ganze Welt ist von Duft und Glanz beseelt.“ – Monika Minder

Auch in Saalbach Hinterglemm hält der Frühling langsam Einzug. Die Sonne wird wärmer und kitzelt die Haut, die Vögel trällern munter drauf los, die Blumen spitzeln durch die Schneedecke und der Geruch nach Frühjahr steigt einem in die Nase. Doch trotzdem gibt es im größten Skigebiet Österreichs, dem Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, bestens präparierte Pisten bis zum Schluss.

Doch was sieht man da hinter der Hecke? Flauschige lange Ohren – ist das schon der Osterhase? Ach ja, mit dem Frühling kommt auch immer der hoppelnde Gefährte zurück der die toll gefärbten Ostereier und die gewünschten Ostergeschenke versteckt.

Doch wie bekommen die Ostereier diese tollen Farben und Muster? Wir vom Familienresort Ellmauhof haben hier ein paar ganz tolle Tricks und Tipps, damit jedes Ei ein Unikat wird. Denn es ist ja weitum bekannt, dass etwas, das schön aussieht, nochmal um einiges besser schmeckt.

Fangen wir ganz von vorne an!

Schnappen Sie sich am besten weiße Eier und kochen Sie diese. Aber bitte nicht wie ein weiches Frühstücksei sondern hart, sonst geht das Eierpecken nicht und das macht ja solchen Spaß! Sie fragen sich was Eierpecken ist? Sie und noch eine Person nehmen ein Osterei und halten es in einer Hand, danach werden die beiden Eier aneinander „gepeckt“ und bei dem das Ei heil bleibt, ist der Gewinner. Das ist einer der ältesten und beliebtesten Osterbräuche bei uns – Stefan und Thomas konnten nie genug davon bekommen!

Wenn die Eier gekocht sind, heißt es die Farbe anrühren. Das Pulver mit etwas Wasser verrühren und einen Schuss Essig dazu, damit die Farbe schöner hält. Sobald die Farbe getrocknet ist, wird das Ei noch mit viel Öl oder einer Speckschwarte eingerieben, damit es auch schön glänzt.

Bei uns im Glemmtal werden oft Kräuter oder Zwiebel für das schöne Muster um das Ei gewickelt. Am besten befestigt man die Kräuter, wenn diese mit einer Seidenstrumpfhose eingewickelt werden. Meine Großmutter hat damals noch für jedes Ei ein „Gewand“ gehäkelt und die Eier so verziert. Was unseren kleinen Gästen immer sehr viel Spaß macht, ist, wenn sie die Eier mit Farbe bemalen können. Hier entstehen die schönsten Kunstwerke.

Probieren Sie es doch selbst mit Ihren Kindern und genießen Sie die Osterfeiertage im Kreise Ihrer Liebsten.

Ihre Gertraud Schwabl mit Familie & dem gesamten Team

© Ellmauhof, fotolia


Weitere
Impressionen

Kategorie

Winter Skifahren
Winter
Die Farbe kehrt nach Saalbach Hinterglemm zurück
[$Package.ImageContent(Gallery).Title$]


Meist gelesen



Archiv